Die wichtigsten Hygieneauflagen im Überblick:

  • Bereitstellung von Desinfektionsmittel und regelmäßige Desinfektion von Stühlen und Tischen
  • Angabe der Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer sowie Datum und Uhrzeit) sämtlicher Gäste, Speicherung für einen Monat. Der reservierende Gast ist auf das Vorgehen hinzuweisen.
  • Steuerung des Zutritts (bspw. Einlasskontrollen), freie Platzwahl ist nicht zulässig.
  • Mindestabstand zwischen den Stühlen von einem Tisch zu den Stühlen des nächsten Tischs von mindestens 1,5 Metern
  • Bar- und Thekenbereiche sind für den Verbleib von Gästen geschlossen, können jedoch für den Verkauf und die Abgabe von Speisen und Getränken geöffnet werden. 
  • Buffets und Thekenverkauf sind wieder zulässig.
  • An einem Tisch dürfen höchstens die Personen sitzen, die nicht vom Kontaktverbot der jeweiligen Landesverordnung erfasst sind.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bei Kundenkontakt eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Gäste ebenfalls, außer unmittelbar am Platz.
  • Geschirr muss bei mindestens 60 Grad in einer Spülmaschine gesäubert werden
  • Die Öffnungszeiten sind auf 6:00 Uhr bis 24:00 Uhr begrenzt.
  • In Shisha-Bars dürfen Mundstücke und Schläuche beim Rauchen einer Shisha nicht von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Mundstücke, Schläuche und Wassergefäße sind nach jedem Gebrauch komplett zu entleeren, mechanisch und mit einem geeigneten Reinigungsmittel zu reinigen und zu desinfizieren.
  • Gästen, die nicht zur Einhaltung der vorstehenden Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zu verwehren.
  • Die zuständige Behörde kann in begründeten Einzelfällen auf Antrag Ausnahmen zulassen oder andere Hygieneanforderungen erlassen, sofern eine Vorgabe nach CoBeLVO nicht zwingend ist, das Schutzniveau vergleichbar erscheint und der Zweck der CoBeLVO eingehalten wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.